09.09.2019 23:59

Kaiserslautern

Rheinland-Pfalz

Garagenbrand vermutlich durch Akkuladegerät ausgelöst

In einer Garage im westlichen Stadtgebiet hat es in der Nacht zum Dienstag gebrannt. Kurz vor Mitternacht meldeten Anwohner über Notruf, Rauch aus der Garage eines Einfamilienhauses. Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rückten zum Brandort aus.

Die Wehrleute löschten das Feuer. In der Garage war allerlei Gerümpel verstaut. Eine Gasflasche, Benzin- und Ölkanister brachten die Brandbekämpfer vorsorglich ins Freie.

Wie sich herausstellte, dürfte in der Garage ein Akkuladegerät Feuer gefangen haben. Der Hausbesitzer hatte das Gerät am späten Abend an eine Autobatterie geklemmt. Die Batterie wollte der Mann damit aufladen. Aktuell geht die Polizei davon aus, dass ein technischer Defekt am Ladegerät den Brand verursacht haben könnte.

Verletzt wurde durch das Feuer niemand. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere hundert Euro. Angrenzende Häuser wurden durch das Feuer nicht beschädigt.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer