10.09.2019 14:13

Hellwege Rotenburg (Wümme)

Niedersachsen

74-jähriger Autofahrer kommt bei schwerem Verkehrsunfall ums Leben

Die Ortsfeuerwehren aus Ahausen, Eversen, Hellwege, Sottrum und die Einsatzleitgruppe der Samtgemeindefeuerwehren wurden per Vollalarm um 14:13 Uhr auf die K 205 an den Ortsausgang Hellwege gerufen.

Gemäß Alarmmeldung hat sich dort ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei der eine Person im Fahrzeug eingeklemmt wurde. Ersteintreffende Kräfte der Feuerwehr konnten diese Lage bestätigen und begannen sofort, gemeinsam mit eingetroffenen Polizeibeamten aus Rotenburg, mit den Rettungstätigkeiten an der bewusstlosen Person. Alle eingeleiteten Maßnahmen blieben leider ohne Erfolg. Mittlerweile eingetroffene Besatzungen des Rettungsdienstes und der Notarzt konnten nur noch den Tod feststellen.

Ob der Fahrer schon zuvor medizinische Probleme hatte oder ob der frontale Aufprall an einem Straßenbaum die Ursache war, konnte vor Ort nicht festgestellt werden. Die Feuerwehren sperrten die K 205 für die Dauer der Rettungs-, Bergungs- und Aufräumtätigkeiten voll, stellten den Brandschutz am Fahrzeug sicher und fingen auslaufende Betriebsstoffe auf.

Neben drei Streifenwagenbesatzungen der Polizei, dem Notarzt und dem Rettungsdienst waren die Feuerwehren mit rund 40 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen ausgerückt. Um 15:25 Uhr übergab der Einsatzleiter die Einsatzstelle an die Polizei. Alle Kräfte konnten daraufhin wieder einrücken. Zur Schadenshöhe konnte vor Ort keine Angabe gemacht werden.

Freiwillige Feuerwehr Hellwege


Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 205 zwischen Hellwege und Ahausen ist am Dienstagnachmittag ein 74-jähriger Autofahrer aus dem Südkreis tödlich verunglückt.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Mann kurz nach 14 Uhr mit seinem VW Lupo in Richtung Ahausen unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Im Seitenraum kollidierte der Kleinwagen mit einem Straßenbaum. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Sottrum und Hellwege befreiten den Verletzten aus dem Fahrzeugwrack. Für den Senioren kam jedoch die Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

An dem Unfallfahrzeug entstand ein Totalschaden. Für die Zeit der Bergungsarbeiten musste die Kreisstraße für knapp zwei Stunden gesperrt werden.

Polizeiinspektion Rotenburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Mann stirbt bei schwerem Unfall in Hellwege

Ein 74-jähriger Autofahrer ist am Dienstagnachmittag in Hellwege von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Mann starb. 

https://www.kreiszeitung.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer