10.09.2019 21:50

Göttingen

Niedersachsen

Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus

Am Dienstag (10.09.19) gegen 21.50 Uhr kam es in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses im Göttinger Ulmenweg zu einem Brand, bei dem eine 54-jährige Mieterin leicht verletzt wurde. Die Göttingerin erlitt leichte Verbrennungen und eine Rauchgasvergiftung.

Ersten Erkenntnissen zufolge brach das Feuer im Küchenbereich aus. Was das Feuer jedoch auslöste, ist bislang unklar. Das 1. Fachkommissariat hat die Ermittlungen zur Ursache übernommen.

Die Hausbewohner konnten glücklicherweise alle selbständig das Haus verlassen, die verletzte 54-Jährige wurde im Anschluss mit einem Rettungswagen in ein Göttinger Krankenhaus gefahren.

Neben der Polizei waren die Berufsfeuerwehr Göttingen, die Freiwillige Feuerwehr Bovenden sowie jeweils zwei Rettungs- und Notarztwagen eingesetzt.

Der Brandort wurde beschlagnahmt. Erste Schätzungen gehen von einem entstandenen Gesamtschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro aus.

Polizeiinspektion Göttingen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Feuer in der Küche: Frau bei Brand in Weende schwer verletzt

Bei einem Wohnungsbrand im Ulmenweg im Göttinger Stadtteil Weende ist am Dienstagabend eine 55-jährige Frau schwer verletzt worden. Es soll eine Verpuffung gegeben haben.

https://www.hna.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer