12.09.2019 03:46

Ratingen Ratingen

Nordrhein-Westfalen

Essen auf Herd - tiefer Schlaf - Nachbarn hören Rauchmelder

Glück im Unglück hatte ein Bewohner eines Apartment im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhaus in der Reinaldstr. Durch einen aufmerksamen Nachbarn wurde ein piepsenden Heimrauchwarnmelder wahrgenommen der die Feuerwehr alarmierte.

Die erst eintreffenden Einsatzkräfte stellten fest das ein Heimrauchwarnmelder von außen gut sichtbar in einer beleuchteten Wohnung piepste. Der in der Wohnung befindliche Mieter war so tief eingeschlafen das er weder auf Klingeln noch auf starkem Klopfen die Wohnungstür öffnete. Erst nach ansetzen von Türöffnungswerkzeug des vorgehenden Feuerwehrtrupp hat der Wohnungsmieter dir Tür selber geöffnet.

Durch den Feuerwehrtrupp wurde ein Topf mit angebranntem Essen vom Herd genommen. Die Wohnung war nur leicht verraucht so das nur noch Lüftungsmaßnahmen durch öffnen von Fenstern notwendig waren. Wiedermal hat sich der Hairauchwarnmelder bewährt und rechtzeitig durch frühzeitiges Alarmiren der Feuerwehr schlimmeres verhindert. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr und die Kräfte Freiwillige Feuerwehr Ratingen Mitte sowie der Rettungsdienst. (R. Schneiders)

Feuerwehr Ratingen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer