14.09.2019 02:43

Königswinter Thomasberg Rhein-Sieg-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Zwei Verletzte bei Zimmerbrand

Bei einem Zimmerbrand in Königswinter-Thomasberg ist in der Nacht zu Samstag ein Hausbewohner schwer verletzt worden. Er hatte sich selbst aus dem Gebäude retten können und noch eigene Löschmaßnahmen eingeleitet. Der Brand wurde von der Feuerwehr durch schnelle Maßnahmen auf einen Raum begrenzt. An der Einsatzstelle verletzte sich ein Feuerwehrmann leicht.

Um 2.43 Uhr in der Nacht zu Samstag wurde die Freiwillige Feuerwehr Königswinter zu dem Zimmerbrand in der Steinringer Straße im Stadtteil Thomasberg alarmiert. Unklar war zu diesem Zeitpunkt, ob noch Menschenleben in Gefahr wären. Bei Eintreffen der ersten Kräfte hatte der einzige Bewohner eines Einfamilienhauses bereits das Gebäude selbstständig verlassen. Er hatte noch mit einem Gartenschlauch von außen erste Versuche zur Bekämpfung des Feuers im ersten Obergeschoss des verwinkelten Altbaus eingeleitet. Der Mann wurde schwer verletzt vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Der Feuerwehr gelang es schnell mit einem C-Rohr brennende Gegenstände in dem Raum zu löschen. Durch Rauch wurde das gesamte Haus beschädigt. Bei den Löscharbeiten verletzte sich ein Feuerwehrmann leicht. Auch er wurde in ein Krankenhaus transportiert. Im weiteren Verlauf des Einsatzes erfolgten Lüftungsmaßnahmen sowie eine Kontrolle von möglichen Brandnestern mittels Wärmebildkamera. Im Einsatz befanden sich bis gegen 4.45 Uhr bis zu 40 Wehrleute der Einheiten Oelberg, Ittenbach, Bockeroth, Uthweiler und Oberdollendorf. Die Polizei Bonn nahm Ermittlungen zur Brandursache auf.

Freiwillige Feuerwehr Königswinter


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer