16.09.2019 18:50

Wolfsburg

Niedersachsen

Brandstiftung: Feuer in leerstehendem Gebäude

Eine Funkstreife bemerkte am Montagabend in einem leerstehenden Gebäude ein Feuer. Die Berufsfeuerwehr löschte den Brand schnell ab. Ein junger Wolfsburger (13) konnte später als Verursacher ermittelt werden. Nennenswerter Schaden entstand nicht.

Gegen 18.52 Uhr waren Beamte der Polizei Wolfsburg in der Dessauer Straße unterwegs, als sie Brandgeruch und Qualm aus einem zum Abbruch bestimmten Gebäude wahrnahmen. Die Berufsfeuerwehr löschte den Brand. In einem Müllschacht hatten sich Papier und Pappe entzündet.

In der Nähe stehende Personen wurden befragt, ob sie Hinweise geben könnten. Im Zuge der weiteren Ermittlungen gab ein 13-jähriger Schüler zu mit zwei Freunden (12 und 13 Jahre) in dem Bereich unterwegs gewesen zu sein. Später habe er an dem Papier im Schacht gezündelt. Die Flammen will der junge Wolfsburger ausgeschlagen haben. Möglicherweise habe sich das Feuer später erneut entzündet.

Polizei Wolfsburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Wolfsburg: Feuer in leerstehendem Gebäude in Westhagen

Ein 13-Jähriger gibt zu, an Papier im Schacht gezündelt zu haben. Die Flammen will er ausgeschlagen haben.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer