17.09.2019 09:37

München Untermenzing

Bayern

Verkehrsunfall auf der A99

Auf der A99 kam es heute Vormittag nördlich des Autobahnkreuzes München-West zu einem Verkehrsunfall mit einem LKW. Ein Sattelzug kollidierte mit zwei Autos.

Bei dem Unfall wurden vier Insassen aus beiden Fahrzeugen zum Glück nur leicht verletzt. Eine Frau und ihr Hund waren im Fahrzeug eingeschlossen. Beide konnten durch die Feuerwehr aus ihrer Zwangslage befreit werden. Die Frau und die drei weiteren Patienten wurden mit dem Rettungsdienst in Münchner Kliniken transportiert.

Der Cocker Spaniel wurde durch einen Feuerwehrmann noch im Fahrzeug beruhigt und betreut. Im Anschluss durfte das Tier mit auf die Feuerwache in Milbertshofen, wo es von Angehörigen abgeholt wurde.

Neben der Menschenrettung nahmen die Einsatzkräfte der Feuerwehr auslaufende Betriebsstoffe auf, stellten den Brandschutz sicher und übernahmen die vorläufige Verkehrsabsicherung. An einem der beiden beteiligten BMW entstand ein Totalschaden. Der LKW und der zweite PKW wurden durch den Unfall schwer beschädigt. Die Höhe des Sachschadens kann momentan nicht beziffert werden. Zur Unfallursache ermittelt die Polizei.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer