18.09.2019 17:35

Dortmund

Nordrhein-Westfalen

Zwei Wohnungsbrände in der Innenstadt

In den frühen Abendstunden musste die Feuerwehr Dortmund gleich zweimal hintereinander ausrücken um Feuer zu löschen. Durch das schnelle Eingreifen konnte der Schaden jedoch gering gehalten werden. Verletzt wurde niemand.

Gegen 17:35 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in die Dortmunder Nordstadt (Wielandstraße) alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte drang bereits dunkler Rauch aus den Fenstern einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses. Die Anwohner standen vor dem Gebäude, gaben aber an, dass sich noch zwei Kinder in der Wohnung im zweiten Obergeschoss befinden würden. Umgehend begaben sich zwei Feuerwehrleute zu den Kindern, um diese zu suchen. Parallel begannen die Löscharbeiten in der Erdgeschosswohnung. Da sich die Kinder nicht in Gefahr befanden, wurden Sie in ihrer Wohnung belassen und während des gesamten Einsatzes durch die zwei Feuerwehrleute betreut. Nachdem das Feuer zügig gelöscht war konnten auch die anderen Bewohner wieder in Ihre Wohnungen geführt werden.

Kaum auf der Feuerwache angekommen, rückten die Feuerwehrleute erneut aus. Diesmal zu einem ausgelösten Rauchmelder in einem Mehrfamilienhaus im Dortmunder Kreuzviertel (Querstraße). Als den Einsatzkräften aus den Fenstern im dritten und vierten Obergeschoss bereits dunkel schwarzer Rauch entgegen kam, war auch hier klar, dass es in dem Gebäude brennen müsse. Die erste Erkundung und Personenbefragung ergab schnell, dass es sich im dritten und vierten Obergeschoss um eine zusammenhängende Wohnung handelte, auf welche sich das Feuer bisher beschränkt hielt. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich in der Brandwohnung noch Menschen aufhielten, ging die Feuerwehr mit zwei Atemschutztrupps vor um die Wohnung zu durchsuchen und das Feuer einzudämmen. Die Bewohner waren zum Glück nicht zu Hause und das Feuer konnte zügig gelöscht werden. Durch die wachsamen Bürger und das zügige Eingreifen der Feuerwehr konnte in beiden Fällen der Schaden auf die Brandwohnungen begrenzt werden. Diese sind nun nicht mehr bewohnbar. Verletzt wurde niemand.

Die Kriminalpolizei hat an beiden Einsatzstellen die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Neben der Feuerwache 1 (Mitte) waren Einsatzkräfte der Feuerwache 2 (Eving) und der Feuerwache 4 (Hörde), der Löschzug 29 (Deusen) der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Rettungsdienst vor Ort.

Feuerwehr Dortmund


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer