19.09.2019 08:00

Ulm

Baden-Württemberg

Sattelzug fährt auf

Gegen 8 Uhr fuhr ein Sattelzug auf der A 8 in Richtung Karlsruhe. Dass der Sattelzug davor gebremst hatte, sah der Fahrer nicht. Der 48-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr kurz vor der Anschlussstelle Ulm/ West auf den Volvo auf. Der Unfallverursacher war in seiner Kabine eingeklemmt.

Die Feuerwehr kam und befreite ihn. Er trug bei dem Unfall schwere Verletzungen davon. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann in ein Krankenhaus. Die 52- und 38-jährigen Insassen im anderen Sattelzug blieben unverletzt. Abschleppunternehmen kamen und bargen die Fahrzeuge.

Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 70.000 Euro. Für die Bergung der Fahrzeuge war die A 8 in Richtung Stuttgart voll gesperrt. Der Verkehr staute sich.

Hinweis der Polizei:

Als eine der wichtigsten Grundregeln mahnt die Straßenverkehrsordnung zu ständiger Vorsicht. Fahrer und Fußgänger müssen jederzeit aufmerksam sein und Ablenkungen jeglicher Art vermeiden. Jede Unaufmerksamkeit kann schwerwiegende Folgen haben. Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.gib-acht-im-verkehr.de.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Unfall A8: Stau nach Lkw-Unfall zwischen Ulm-Ost und Ulm-West

Auf der A8 Richtung Stuttgart zwischen Ulm-Ost und Ulm-West gibt es 6 Kilometer Stau. Grund ist ein Lkw-Unfall.

swp.de

A8 nach Lkw-Unfall bei Ulm-Ost gesperrt: Fahrer schwer verletzt

Nach einem Lkw-Unfall am Donnerstagmorgen auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Ulm-Ost und Ulm-West kam es auf der Autobahn zu Verkehrsbehinderungen.

Schwäbische


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer