20.09.2019 21:00

Nideggen Abenden Düren

Nordrhein-Westfalen

Brand in einem Holzhaus

Am Freitagabend kam es, aus bisher ungeklärter Ursache, zu einem Brand in einem Holzhaus in Nideggen-Abenden. Die Feuerwehr konnte durch ihren Einsatz einen Totalverlust des Gebäudes verhindern.

Gegen 21:00 Uhr hatten die Bewohner, des aus Holz errichteten Gebäudes älterer Bauart, einen Kaminofen entfacht. Nach einiger Zeit wurde starker Brandgeruch festgestellt und die im Haus installierten Rauchmelder lösten Alarm aus. Die Bewohner vermuteten einen Kaminbrand und alarmierten die Feuerwehr. Als die ersten Kräfte das Gebäude erreichten war eine starke Rauchentwicklung im gesamten Gebäude feststellbar. Die Zimmerdecke und eine Wand im Bereich des Ofens wiesen bereits starke Brandspuren auf.

Umgehend wurden mehrere Trupps unter Atemschutz eingesetzt um die Wände und Decke des Gebäudes zu öffnen und den Bereich mittels eines C-Rohrs abzulöschen, es handelte sich um einen Schwehlbrand innerhalb der Trennwand zum Nachbarzimmer. Nur durch das schnelle und umsichtige Handeln der Feuerwehr konnte so eine Ausbreitung auf weitere Teile des Gebäudes verhindert werden, das Gebäude ist allerdings vorläufig nicht mehr bewohnbar.

Für die Meisten der ca. 30 Einsatzkräfte war der Einsatz nach rund 2,5 Stunden beendet. Eine Brandwache verblieb nach Abschluss der Löscharbeiten für ca. zwei Stunden an der Brandstelle.

Im Einsatz waren die Löschgruppen Abenden, Berg, Nideggen, und Schmidt, sowie das Feuerschutztechnische Zentrum des Kreises Düren

Über die Höhe des Sachschadens können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Freiwillige Feuerwehr Stadt Nideggen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer