20.09.2019 12:40

Hürth Alt-Hürth Rhein-Erft-Kreis

Nordrhein-Westfalen

brennt Lagerhalle einer Reinigungsfirma - Gaffer verletzen Polizeibeamte

Am Freitag (20. September) hat es in einer Lagerhalle einer Reinigungsfirma in der Mühlenstraße in Alt-Hürth gebrannt.

Gegen 12:40 Uhr erreichten erste Anrufe die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei. Die Polizeibeamten sperrten während der Löscharbeiten die Mühlenstraße im Bereich zwischen dem Marienbornweg und der Breite Straße. Verletzt wurde durch den Brand niemand.

Was ursächlich für den Brand gewesen ist, ist Gegenstand der Ermittlungen des Kriminalkommissariats 11. Diese dauern an.

Zwei Personen, welche sich weigerten, den abgesperrten Bereich zu verlassen, leisteten durch Schlagen und Treten Widerstand gegen die eingesetzten Beamten. Dabei wurden drei Beamte leicht verletzt. Sie konnten ihren Dienst fortsetzen.

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Polizei will wegen eines Feuers den Bereich absperren und wird dabei angegriffen

Bei einem Brand in einer Wäscherei in Hürth kam es am Freitag zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Passanten und der Polizei.

TAG24

Hürth: Brand in Textilreinigung

• Schwarze Rauchwolke über Hürth • Feuerwehr war mit 65 Helfern im Einsatz • Keine Giftstoffe in der Luft


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer