21.09.2019 12:05

Osnabrück

Niedersachsen

Wohnungsbrand und Unfallflucht nach Beschädigung eines Standrohres

Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte mussten am Samstagmittag zu einem Brand in die Haneschstraße ausrücken. Dort war gegen 12.05 Uhr in einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrparteienhauses aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen.

Die Mieter der Wohnung und die übrigen Hausbewohner konnten sich in der Folge in Sicherheit bringen, jedoch kam ein Kater in der brandbetroffenen Wohnung ums Leben. Ein 56-jähriger Bewohner des Hauses zog sich bei dem Versuch den Brand zu löschen eine leichte Rauchgasvergiftung zu und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei nahm noch während der Löscharbeiten die Ermittlungen zur Brandursache auf und schätzte den Schaden am Gebäude auf etwa 150.000 Euro.

Im Rahmen der Löscharbeiten kam es im Bereich der Östringer Straße zu einer Unfallflucht durch den unbekannten Fahrer einer vermutlich blauen Limousine. Der dunkelhäutige Mann überfuhr mit seinem Auto eine Schlauchbrücke der Feuerwehr, beschädigte dabei ein aufgestelltes Standrohr und setzte danach seine Fahrt fort. Der entstandene Schaden wurde mit etwa 1.000 Euro beziffert. Hinweise in der Sache bitte an den Unfalldienst der Osnabrück Polizei. Telefon: 0541/327-2215.

 

 

Polizeiinspektion Osnabrück


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer