22.09.2019 20:06

Iserlohn Letmathe Märkischer Kreis

Nordrhein-Westfalen

Containerbrand - Brandausbreitung im letzten Moment verhindert

Um 20:06 Uhr wurde der Feuerwehr Iserlohn ein unklares Feuer auf dem Gelände eines Industriebetriebes an der Brabeckstraße in Letmathe gemeldet. Schon auf der Anfahrt war eine massive Rauchentwicklung erkennbar.

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte auf dem Firmenhof ein großer Abfallcontainer mit Holzabfällen in voller Ausdehnung. Der Container stand direkt an einer Fassade mit Fenstern. Die Räumlichkeiten des metallverarbeitenden Betriebs waren durch den voll entwickelten Brand akut bedroht. Zudem waren mehrere Propangasflaschen in unmittelbarer Nähe gelagert und bereits mit Wärme beaufschlagt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr nahmen umgehend drei C-Rohre zur Brandbekämpfung vor, räumten die Gasflaschen aus dem Gefahrenbereich und kühlte diese mit einem weiteren C-Rohr. Ein Übergreifen des Brandes auf die Betriebsräume konnte im letzten Moment erfolgreich abgewendet werden. Trotzdem kam es im Gebäude zu einer Verrauchung, die mit mehren Belüftungsgeräten beseitigt wurde. An dem Einsatz, der bis ca. 22:30 Uhr andauerte, waren über 40 Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr beteiligt.

Weitere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr standen für eventuelle Paralleleinsätze auf der Feuerwache an der Dortmunder Straße in Bereitschaft. Über die Brandursache und die Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr derzeit keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet.

Feuerwehr Iserlohn


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer