22.09.2019 15:00

Schwelm Ennepe-Ruhr-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen

Die Feuerwehr Schwelm wurde am heutigen Sonntag, dem 22.09.2019, um 15:00 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Autobahn A1 alarmiert. Gemeldet wurde eine eingeklemmte Person in einem Fahrzeug, welches sich überschlagen haben sollte.

Der Unfall mit 2 Fahrzeugen ereignete sich kurz hinter dem Kreuz Wuppertal-Nord. Ein PKW lag im Seitengraben, der zweite PKW stand ca. 100 m weiter auf dem Mittelstreifen. Eingeklemmt wurde glücklicherweise niemand. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten bereits alle Personen die Fahrzeuge verlassen.

Die Feuerwehr Schwelm stellte den Brandschutz sicher, streute auslaufende Betriebsmittel ab und klemmte bei einem Fahrzeug die Batterie ab. Außerdem unterstütze die Feuerwehr zu Beginn bei der Versorgung der Verletzten. Von den insgesamt vier verletzten Personen wurden drei schwer und eine leicht verletzt. Unter den Schwerverletzten war ein Kind. Die Patienten wurden rettungsdienstlich versorgt und in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit ca. 30 Kräften und 13 Fahrzeugen vor Ort. Eingesetzt waren von der Feuerwehr Schwelm der Löschzug Stadt sowie der Einsatzführungsdienst. Der Einsatz konnte gegen 17:10 Uhr beendet werden.

Feuerwehr Schwelm


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer