22.09.2019 20:15

Rees Haffen-Mehr Kleve

Nordrhein-Westfalen

Bauernhof und Scheune brannten

Aus bislang ungeklärter Ursache ist es am gestrigen Abend, Sonntag, 22.09.2019, offenbar zunächst zum Brand einer Scheune auf dem Doelenweg in Haffen-Mehr gekommen. Die Scheune, in der Strohballen gelagert waren, brannte komplett aus. Auch das unbewohnte Hauptgebäude, welches mit der Scheune verbunden war, wurde durch den Brand zerstört. Nach Mitteilung des Eigentümers waren in der Scheune noch zwei Schlepper und zwei Karnevalswagen abgestellt. Auf dem Dach des Gebäudes befand sich eine Photovoltaikanlage. Der Brand war durch die Bewohner eines Nachbarhofes gegen 20.15 Uhr entdeckt worden, die die Scheune als Strohlager genutzt haben. Die Feuerwehr ließen die Gebäude kontrolliert herunterbrennen. Ein Begehen des Brandortes ist erst im Laufe des Vormittags möglich. Der Brandort ist beschlagnahmt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Sachschaden beträgt ca. 850.000 Euro.

Kreispolizeibehörde Kleve

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

850.000 Euro Schaden nach Feuer in Haffen-Mehr: Großeinsatz auf Gehöft in Haffen

Eine Scheune, in der 2000 Strohballen gelagert wurden, brannte in der Nacht von Sonntag auf Montag ab. Ein Nebengebäude wurde beschädigt. Zwei Feuerwehrleute wurden bei dem Einsatz leicht verletzt.

RP ONLINE

Scheunenbrand in Haffen: Brandursache ist nicht zu ermitteln

Da die landwirtschaftliche Lagerhalle in Rees-Haffen am Sonntag kontrolliert abbrannte, ist laut Kripo die Brandursache nicht mehr zu ermitteln.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer