22.09.2019 13:45

Hüllhorst Oberbauerschaft Minden-Lübbecke

Nordrhein-Westfalen

Zwei Leichtverletzte und 30.000 Euro Schaden

Zwei Leichtverletzte und ein Schaden von rund 30.000 Euro. Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls in Oberbauerschaft am frühen Sonntagnachmittag.

Eine 60-jährige Frau aus Stemwede war gegen 13.45 Uhr mit ihrem Fiat Panda aus Richtung der B 239 kommend auf der vorfahrtsberechtigten "Neue Straße" unterwegs, als es auf der Kreuzung mit der Stiftsfeldstraße zur Kollision mit einem aus ihrer Sicht von links kommenden VW Tiguan kam. Dessen Fahrer, ein 70-jähriger Mann aus der Gemeinde Hüllhorst, wollte nach den Erkenntnissen der Polizei den Kreuzungsbereich geradeaus in Richtung der Oberbauerschafter Straße überqueren. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Fiat um 180 Grad und blieb schwer beschädigt auf der Straße stehen. Der Tiguan hingegen wurde von der Fahrbahn in einen kleinen Graben geschleudert, überschlug sich und blieb letztlich auf einem Feld auf dem Dach liegen.

Ein alarmierter Notarzt sowie die Besatzungen zweier Rettungswagen kümmerten sich um die ansprechbaren Personen. Beide konnten noch im Laufe des Tages das Lübbecker Krankenhaus wieder verlassen. Die Feuerwehr war ebenfalls zur Unfallstelle ausgerückt. Die Mitglieder der Oberbauerschafter Löschgruppe waren schnell vor Ort, da sie sich zum Zeitpunkt des Unfalls auf dem nicht weit entfernt liegenden Hof Oevermann aufhielten. Dort bereiteten sie sich gerade auf ihren Einsatz im Rahmen des Erntefestes vor.

Polizei Minden-Lübbecke


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer