23.09.2019 14:17

Bottrop Boy

Nordrhein-Westfalen

Geruchsbelästigung

Um 14:17 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bottrop eine massive Geruchsbelästigung an der Ruhrölstraße gemeldet. Daraufhin rückte der Gefahrgutzug zur Einsatzstelle aus. Vor Ort konnten die Einsatzkräfte einen Kanalisationsbereich als Quelle für den unangenehmen Geruch lokalisieren. Eine Ursache konnte nicht ermittelt werden. Es wurden geringe, aber deutlich wahrnehmbare Mengen Schwefelwasserstoff gemessen. Schwefelwasserstoff kann beispielsweise bei Zersetzungs- und Fäulnisprozessen entstehen. Zusammen mit der Unteren Wasserbehörde wurde entschieden, den Kanalisationsbereich mit Wasser und Frischluft zu spülen. Nach einem massiven Spülvorgang konnten keine erhöhten Werte mehr gemessen werden. Im Verlauf des Abends werden weitere Kontrollmessungen durchgeführt.

Die Feuerwehr Bottrop war mit insgesamt 25 Einsatzkräften vor Ort. Neben den Berufsfeuerwehrwachen 1 und 2 war die Freiwillige Feuerwehr Bottrop-Boy an der Einsatzstelle.

Aufgrund eines weiteren Paralleleinsatzes stand die Freiwillige Feuerwehr Bottrop-Altstadt für weitere Einsätze im Stadtgebiet bereit.

Feuerwehr Bottrop


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer