23.09.2019 11:26

München Pasing

Bayern

Kranwagen kollidiert mit Unterführung

Am Montag kam es in Pasing zu einem Verkehrsunfall mit einem Kranwagen. Aus unbekannter Ursache hob sich während der Fahrt der Arm des Kranes. An der Bahnunterführung in der Pippinger Straße war das Fahrzeug dann zu hoch und blieb mit dem Kranausleger hängen.

Der Fahrer des LKW konnte sich und das Fahrzeug selbständig aus der Unterführung befreien. Durch den Aufprall wurde die Unterführung derart beschädigt, dass die Armierung frei in die Fahrbahn hing. Diese Eisen wurden von der Feuerwehr beseitigt.

Außerdem riefen die Einsatzkräfte vor Ort einen Sachkundigen der Deutschen Bahn sowie einen Baustatiker zur Einsatzstelle. Diese untersuchten die Beschädigungen am Bauwerk und gaben die Unterführung anschließend für den gesamten Verkehr wieder frei.

Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. An der Unterführung entstand ein Sachschaden von etwa 150.000 Euro. An dem Kran entstand ein Totalschaden.

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer