24.09.2019 21:10

Korbußen Greiz

Thüringen

Brennen 100 Strohballen, Pferde brechen aus

Ein Zeuge meldete gestern Abend (24.09.2019) gegen 21:10 Uhr den Brand mehrerer Strohballen auf einem Feld bei Korbußen, so dass unverzüglich Feuerwehr und Polizei zum Einsatzort ausrückten.

Vor Ort bestätigte sich die Mitteilung - es brannten mehrere Strohballen in vollem Ausmaß. Insgesamt 100 von 1000 Strohballen wurden gänzlich zerstört.

Durch das Ausmaß des Feuers brachen weiterhin mehrere Pferde einer angrenzenden Koppel aus und rannten in Richtung der BAB4, welche umgehend zwischen den Abschnitten Gera Leumnitz und Ronneburg voll gesperrt wurde. Gleichzeitig kam der Polizeihubschrauber zum Einsatz und die Tierhalterin wurde informiert. Eines der Pferde stieß bei seinem Fluchtfahrzeug mit einem Polizeifahrzeug zusammen und verletzte sich. Nach einiger Zeit konnte glücklicherweise alle anderen Pferde unversehrt festgesetzt und in die Obhut der Halterin übergeben werden.

Personen wurde bei dem Brandgeschehen zum Glück nicht verletzt. Gegen 1 Uhr heute Morgen war das Feuer schließlich komplett gelöscht und die Einsatzkräfte rückten ab. Aufgrund der vorliegenden Erkenntnisse zum Brandgeschehen ermittelt die KPI Gera nunmehr wegen Brandstiftung und sucht Zeugen.

Landespolizeiinspektion Gera / Bilder: Freiwillige Feuerwehr Korbußen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Feuerteufel unterwegs: Mehrere Tausend Euro Schaden durch Strohballenbrände bei Gera

Am Samstag kam es bei Gera zu mehreren gro�en Bränden. Der Schaden ist immens.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer