22.09.2019 21:15

Wirdum Aurich

Niedersachsen

Dachstuhlbrand

Am Sonntagabend wurden gegen 21:15 Uhr die Feuerwehren Wirdum, Upgant-Schott, Marienhafe und Osteel zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand nach Wirdum (LK Aurich) gerufen.

Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung der Brookmerlander Kräfte, wurden die Kameraden aus Norden mit der Drehleiter und dem Einsatzleitwagen nachalarmiert. Denn auf der Anfahrt konnte schon ein deutlicher Feuerschein wahrgenommen werden.

Die ersteintreffenden Einsatzkräfte gingen unter anderem ausgestattet mit Atemluftflaschen ins Gebäude, um nach Personen zu suchen. Denn zu dem Zeitpunkt war es der Einsatzleitung noch nicht bekannt, dass das Wohnhaus unbewohnt war. Es konnte bestätigt werden, dass sich keine Personen im Gebäude befanden. Weitere Kameraden stellten sofort eine Wasserversorgung her. Diese erfolgte über ein dem Brandobjekt naheliegendes offenes Gewässer, der Alte Hafen in Wirdum. Darüber hinaus diente parallel dazu, ein Unterflurhydrant zur weiteren Entnahmestelle. Mit mehreren Strahlrohren wurde der Brand von außen, sowie auch innen bekämpft. Mittels der Drehleiter konnten die Dachziegel entfernt werden, sodass die sich unter der Dachhaut befindlichen Glutnester abgelöscht werden konnten. Das Feuer wurde schnell unter Kontrolle gebracht. Vorteilhaft war, dass sich das Gebäude in einer Umbauphase befand, aufgrund dessen waren keine Möbel in dem Wohnhaus, die eine große Brandlast darstellen. Im Nachgang wurden die Bereiche mit der notwendigen Wärmebildkamera überprüft. Der Dachstuhl des Gebäudes wurde nahezu vollständig zerstört.

Das DRK versorgte die gesamten Einsatzkräfte mit Warm- und Kaltgetränken. Hinzu waren noch der Rettungsdienst zur Sanitätsabsicherung der Feuerwehrkameraden und die Polizei vor Ort. Gegen 1 Uhr in der Nacht haben die letzten Kräfte die Einsatzstelle verlassen.
 

Kreisfeuerwehrverband Aurich e.V.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer