01.10.2019 22:40

Wiesloch Rhein-Neckar-Kreis

Baden-Württemberg

Küchenbrand durch erhitztes Öl - 78-jährige leicht verletzt - Sachschaden ca. 8.000 Euro

Bei einem Küchenbrand in einer Wohnung im 2. Obergeschoss eines Hauses in der Rathausgasse wurde am Dienstagabend gegen 22.40 Uhr eine 78-jährige Bewohnerin leicht verletzt. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wurde die Frau mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert. Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte ein Anwohner auf einem Herd Öl in einem Topf erhitzt und dann den Raum verlassen. Als er zurückkehrte, stand die Küche in Flammen. Zusammen mit seiner Frau und zwei Kleinkindern konnte er sich unverletzt ins Freie retten und die Rettungsdienste verständigen. Zwei beherzte Männer gingen in die Wohnung und löschten den Brand noch vor Eintreffen der Feuerwehr. Die Freiwillige Feuerwehr Wiesloch, die mit fünf Fahrzeugen und 28 Wehrleuten im Einsatz waren, barg die 78-Jährige und lüftete anschließend die Wohnung. Die Küche wurde vollständig zerstört, der Sachschaden wird auf ca. 8.000 Euro beziffert. Die Familie wurde nach Absprache mit der Stadt zunächst oin einem Hotel untergebracht.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Wiesloch: Küche gerät in Brand - 78-Jährige muss ins Krankenhaus

Bewohner soll auf einem Herd Öl in einem Topf erhitzt und dann den Raum verlassen haben.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer