02.10.2019 20:30

Mannheim

Baden-Württemberg

Technischer Defekt an Fahrgeschäft auf Herbstmesse - Feuerwehr befreit sieben Personen

Auf der Mannheimer Herbstmesse kam es am Mittwochabend, gegen 20:30 Uhr, zu einem technischen Defekt an einem Fahrgeschäft, in dessen Folge sieben Fahrgäste in zwei Gondeln, in ca. 5m und 10m Höhe, festsaßen.

Aus bislang ungeklärter Ursache lösten sich Teile der Beleuchtung, die herab fielen und vermutlich zu einem Kurzschluss führten. Hierdurch kam das Fahrgeschäft abrupt zum Stehen.  Die Mannheimer Berufsfeuerwehr befreite die Personen gegen 21:45 Uhr unter Einbindung der Höhenrettung.

Drei der Fahrgäste im Alter von 12 bis 42 Jahren wurden durch die herabfallenden Beleuchtungselemente leicht verletzt. Sie wurden vor Ort medizinisch versorgt. Der Betrieb des Fahrgeschäfts wurde durch die Stadt Mannheim vorerst untersagt. Die Ermittlungen zur Erforschung der Ursache dauern an.

Polizeipräsidium Mannheim

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Mannheimer Oktobermess: Achterbahn nach Vorfall wieder in Betrieb (Update)

Berufsfeuerwehr rettet Fahrgäste aus rund zehn Metern Höhe - Betrieb des "Euro Coaster" war zwischenzeitlich untersagt

Nach Achterbahn-Albtraum auf Oktobermess: Ursache für Gondel-Stopp gefunden!

Mannheim - Auf der Mannheimer Herbstmesse tritt das Worst-Case-Szenario für Achterbahnfahrer ein: Die Gondeln bleiben in 20 Metern Höhe stehen und regen sich nicht mehr.

https://www.mannheim24.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer