02.10.2019 16:05

Buchholz Jungeroth Harburg

Niedersachsen

Gebäudebrand

Mittwochnachmittag (02.10.) gegen 16:05 Uhr wurden die Feuerwehren zu einem Schuppenbrand in den Buchholzer Ortsteil Jungeroth alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand ein Gartenschuppen sowie 2 PKW und ein Motorrad unter einem Carport in Vollbrand. Das Feuer hatte bereits auf den Dachstuhl des angrenzenden Wohnhauses übergegriffen.

Die Bewohner hatten das Gebäude schon verlassen und wurden durch den Rettungsdienst in Augenschein genommen. Durch Trupps mit Atemschutz wurde parallel von mehreren Seiten der Brand bekämpft. Ebenfalls wurde über die Drehleiter der Dachstuhl gelöscht. Nach rund einer Stunde war der Brand unter Kontrolle und es mussten mehrere Glutnester aufgedeckt und abgelöscht werden. Zur Unterstützung kam ein Bagger zum Einsatz, der Glutnester aufdeckte und Holzstapel auseinandergezogen hat. Die Betroffenen wurden durch Seelsorger des DRK betreut und es wurde eine Unterkunft gefunden. Gegen 20 Uhr konnten die Einsatzkräfte reduziert werden und es verblieb nur noch eine Brandwache vor Ort. Die letzten Nachlöscharbeiten dauerten bis zum nächsten Morgen an. Die Untersuchung der Brandursache ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Im Einsatz waren unter der Leitung vom stellvertretenden Wehrleiter Norbert Stockhausen rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Krautscheid, Buchholz, Asbach, Altenhofen, Etscheid, der Gerätewagen Atemschutz und das Großtanklöschfahrzeug aus Neustadt sowie der Einsatzleitwagen der VG Asbach. Ebenfalls vor Ort war die Polizei, der Rettungsdienst sowie ein Fahrzeug des DRK.

Feuerwehr VG Asbach


Am 02.10.19 gegen 16:05 Uhr wurde der Brand eines Schuppens in Buchholz in der Junkerstraße gemeldet. Als die ersten Einsatz- und Rettungskräfte vor Ort eintrafen hatte der Brand bereits auf das angrenzende Mehrfamilienhaus übergegriffen. Dieses stand zwischenzeitlich im Vollbrand. Anwohner befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Gebäude. Insgesamt zwei Personen wurden durch Rauchgasintoxikation leicht verletzt und der Hauseigentümer erlitt einen Schock. Eine medizinische Versorgung erfolgte durch den Rettungsdienst. Die Löscharbeiten wurden durch die freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Asbach durchgeführt. Der Sachschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich bewegen. Die polizeilichen Ermittlungen zur Feststellung der Brandursache wurden aufgenommen.

Polizeiinspektion Straßenhaus

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Wohnhausbrand in Buchholz (Jungeroth) sorgte für Großaufgebot der Feuerwehren VG Asbach

Am Mittwoch, 2. Oktober, gegen 16.05 Uhr, wurde der Brand eines Schuppens in Buchholz in der Junkerstraße gemeldet. Als die ersten Einsatz- und Rettungskräfte vor Ort eintrafen hatte der Brand bereits auf das angrenzende Mehrfamilienhaus übergegriffe


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer