02.10.2019 23:25

Lübeck Travemünde

Schleswig-Holstein

Wohnmobil ausgebrannt

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (02.10. auf 03.10.2019) brannte in der Straße Rose in Lübeck-Travemünde ein Wohnmobil.

Gegen 23.25 Uhr ging bei der Polizei in Lübeck die Mitteilung bezüglich eines in Travemünde brennenden Wohnmobils ein. Von einer wenig später am Brandort eingetroffenen Funkwagenbesatzung konnte nur noch festgestellt werden, dass das in der Straße Rose am Straßenrand zum Parken abgestellte Wohnmobil bereits in voller Ausdehnung brannte. Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten mit den Löscharbeiten begonnen.

Neben dem Wohnmobil wurden auch eine in unmittelbarer Nähe befindliche Straßenlaterne sowie ein Stück der als Grundstücksbegrenzung gepflanzten Hecke durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen.

Den polizeilichen Ermittlungen zufolge kann eine Brandlegung an dem Wohnmobil nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittler vom Kommissariat 11 der Kriminalpolizei in Lübeck bitten daher etwaige Zeugen, die im Zeitraum vor dem Ausbruch des Feuers (23.00 bis 23.30 Uhr) im Bereich der Straße Rose Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat oder den Tätern im Zusammenhang stehen könnten, sich unter 0451 - 1310 beim K11 der Polizei zu melden.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Brandstiftung: Wohnmobil in Travemünde ausgebrannt

Ein Wohnmobil hat am Mittwochabend in der Straße „Rose“ in Lübeck-Travemünde in voller Ausdehnung gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus – und bittet um Hinweise. Wir haben auch mit dem Besitzer gesprochen.

LN - Lübecker Nachrichten


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer