04.10.2019 09:02

Hamburg Altona

Hamburg

Arbeiter stürzt auf Baustelle ab - Höhenretter der Feuerwehr retten Verletzten

Am Freitagvormittag ging über den Notruf 112 ein Hilfeersuchen von einer Baustelle in der Felicitas-Kukuck-Straße in Hamburg Altona bei der Feuerwehr Hamburg ein. Ein Arbeiter sei etwa 1,50 Meter tief gefallen und läge nun auf einem Baugerüst. Durch die Rettungsleitstelle wurden aufgrund der Meldung ein Rettungswagen und ein Hamburger Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr zu der angegebenen Adresse alarmiert.

Als die Kräfte eintrafen, wurde schnell deutlich, dass der Sturz aus deutlich größerer Höhe erfolgt war und dass eine schonende Rettung des Arbeiters nur mithilfe spezieller Seiltechnik werde erfolgen können. Daher wurden durch den Einsatzleiter ein Notarztwagen und die Höhenretter der Feuerwehr Hamburg nachgefordert. Diese retteten den 37-jährige Bauarbeiter mithilfe einer Schleifkorbtrage aus dem 4. Obergeschoss vom Baugerüst. Der Mann wurde anschließend nach weiterer medizinischer Versorgung durch den Notarzt mit dem Verdacht auf ein Wirbelsäulentrauma in ein Krankenhaus der Maximalversorgung befördert. Die Unfallursache wird jetzt durch die Polizei und das Amt für Arbeitsschutz ermittelt. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte insgesamt zwei Stunden.

Eingesetzte Kräfte: 1 Hamburger Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr, 1 Spezialeinsatzgruppe Höhenrettung (SEGH), 1 Rettungswagen, 1 Notarztwagen, insgesamt 16 Einsatzkräfte

Feuerwehr Hamburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Unfall im Rohbau: Arbeiter stürzt drei Meter in die Tiefe

Auf einem Baustelle in der Felicitas-Kuckuck-Straße in Altona ist am Freitagmorgen ein Bauarbeiter schwer verletzt worden.

bild.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer