10.10.2019 05:50

Maulbronn Enzkreis

Baden-Württemberg

Heftiger Unfall bei Maulbronn 20-Jährige ringt nach Frontalkollision mit dem Tod

Zwei schwerverletzte Personen, eine davon lebensgefährlich, ein Sachschaden von geschätzten 20.000 Euro und eine große Dieselspur sind die Bilanz eines riskanten Überholmanövers am frühen Donnerstagmorgen.

Gegen 05.50 Uhr fuhr eine 20-jährige Hyundai-Fahrerin auf der Landesstraße 1132 von Ötisheim in Richtung Maulbronn. In einer langgezogenen Linkskurve überholte sie an unübersichtlicher Stelle den vor ihr fahrenden Mercedes Lkw eines 58-jährigen Fahrers. Zur gleichen Zeit kam ein VW Kleintransporter entgegen, mit dem die Hyundai-Fahrerin in der Folge frontal kollidierte. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde die 20-Jährige durch herbeigeeilte Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Auch der 47-jährige VW-Fahrer musste schwer verletzt in eine Klinik gefahren werden. Da der VW durch die Kollision mit dem Hyundai gegen den Lkw geschleudert wurde, riss der Tank am Lkw auf und es trat eine größere Menge Diesel aus. Dies hatte zur Folge, dass die Fahrbahn durch eine Spezialfirma gereinigt werden musste. Die Landesstraße 1132 war während der Unfallaufnahme und den Reinigungsarbeiten, zwischen dem Kreisverkehr am Ortsausgang Ötisheim und dem Kreisverkehr zwischen Maulbronn und Ölbronn, voll gesperrt.

Zur Unterstützung an der Unfallstelle war die Freiwillige Feuerwehr Maulbronn mit drei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften angerückt.

Polizei

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Heftiger Unfall bei Maulbronn: 20-Jährige ringt nach Frontalkollision mit dem Tod

Bei Maulbronn ist es am frühen Donnerstagmorgen zu einem heftigen Unfall gekommen, bei dem eine junge Autofahrerin lebensgefährlich und der Fahrer eines Transporters schwer verletzt wurden.

stuttgarter-nachrichten.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer