16.10.2019 14:30

Lauterecken Kusel

Rheinland-Pfalz

Garagenbrand mit anschließenden Gefahrstoffeinsatz

Gestern gegen 14:30 Uhr erfolgte die Alarmierung der Wehren Adenbach, Odenbach und Lauterecken zu einem Garagenbrand.

Vor Ort wurde ein Brand in voller Ausdehnung vorgefunden. Weitere Wehren der Verbandsgemeinde wurden zur Unterstützung hinzugezogen.
Unter anderem Reipoltskirchen,Nussbach, Wolfstein,Herrensulzbach und Kappeln.

Während der Nachlöscharbeiten wurde ein stechender Geruch wahrgenommen. Messungen ergaben eine Explosionsgefahr. Daraufhin wurden umgehend die umliegenden Häuser evakuiert und der Gefahrstoffzug des Landkreises Kusel alarmiert.

Im Grubenbereich der Garage/Werkstatt lagerten große Mengen verschiedenster Stoffe. Nach Messungen und Probeentnahmen durch den Gefahrstoffzug mussten offene Behältnisse geborgen werden.

Der Einsatz der Wehren dauerte rund 13 Stunden. 


Nach dem Brandereignis in Odenbach wurde gestern vorsorglich eine Ölsperre auf dem Glan eingerichtet. Im Tagesverlauf wurden Spezialkräfte der Landkreise Kusel und Bad Kreuznach hinzugezogen. Diese entnahmen Proben.

Es besteht keine Gefahr für die Bevölkerung.

Allerdings müssen die Gefahrstoffe die übergangsweise gesichert wurden, durch eine Fachfirma entsorgt werden.

Deshalb erfolgte heute wieder Alarm für den Gefahrstoffzug und verschiedene Wehren unserer Verbandsgemeinde.

Die Gefahrstoffe wurden verpackt und nochmals beprobt. Zur Zeit sind noch 60 Kräfte im Einsatz.

Feuerwehr Lauterecken


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer