16.10.2019 03:30

Nürnberg

Bayern

Brand in der Innenstadt

In den frühen Morgenstunden (16.10.19) bemerkte ein Zeuge einen Brand an einem städtischen Gebäude am Bauhof. Personen kamen nicht zu Schaden.

Gegen 03:30 Uhr wurde die Feuerwehr verständigt, die das Feuer am Eingang des Gebäudes schnell löschen konnte. Nach ersten Schätzungen dürfte ein Schaden von etwa 15.000 Euro entstanden sein. Beamte des zuständigen Fachkommissariats der Nürnberger Kriminalpolizei sind vor Ort gekommen, um die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache zu übernehmen. Nach bisherigen Erkenntnissen gehen die Ermittler von einer vorsätzlichen Brandlegung aus. Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

Die Nürnberger Kripo bittet in diesem Zusammenhang eventuelle Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Update

Wie am 16.10.2019 berichtet, setzte ein bislang Unbekannter den Eingangsbereich eines Gebäudes in der Nürnberger Innenstadt in Brand. Nun gelang es, einen 36-jährigen Tatverdächtigen zu ermitteln.

Am frühen Mittwochmorgen (16.10.2019) meldete gegen 03:30 Uhr ein Passant den Brand des Eingangsbereichs eines städtischen Gebäudes am Bauhof. Die alarmierte Feuerwehr konnte das Feuer rasch löschen. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 15.000 Euro geschätzt.

Der Kriminaldauerdienst übernahm die ersten kriminalpolizeilichen Ermittlungen vor Ort. Im Verlauf der weiteren Ermittlungen des zuständigen Fachkommissariats der Nürnberger Kriminalpolizei ergaben sich Hinweise, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde.

Durch die Auswertungen der installierten Videoüberwachung rund um den Nürnberger Hauptbahnhof und der Königstorpassage konnte eine Person festgestellt werden, welche sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Bereich des Tatorts aufhielt. Aufgrund der markanten Personenbeschreibung wurde eine Streifenbesatzung auf den gesuchten Tatverdächtigen am Donnerstag (24.10.2019) am Willy-Brandt-Platz aufmerksam. Dort konnte der 36-Jährige widerstandslos festgenommen werden. Hinweise auf eine politisch motivierte Tat ergaben sich nicht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wird der 36-Jährige, welcher keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik vorweisen kann, dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Polizeipräsidium Mittelfranken


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer