18.10.2019 12:20

Ottersberg Verden

Niedersachsen

29-Jähriger bei Unfall eingeklemmt: Schwierige Rettung dauert mehr als eine Stunde

Am Freitagmittag wurde ein 29-Jähriger bei einem Verkehrsunfall im Giersdorfer Damm (K9) nach ersten Erkenntnissen schwer verletzt, ein 30-Jähriger trug leichte Verletzungen davon. Die Straße musste für mehr als zwei Stunden voll gesperrt werden.

Der 29-Jährige fuhr in einem T5 in Fahrtrichtung Giersdorf, als er gegen 12:20 Uhr aus bislang unklarer Ursache zunächst nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sein soll, dort die Kontrolle über das Fahrzeug verloren habe und anschließend im linken Seitenraum frontal gegen einen Baum prallte.

Der 29-Jährige wurde bei dem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt und konnte nur unter erheblichem Aufwand der Rettungskräfte aus dem Fahrzeug befreit werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Posthausen, Bassen und Ottersberg waren vor Ort über eine Stunde mit schwerem Gerät im Einsatz, um den Mann aus dem Innenraum zu bergen. Anschließend wurde der 29-jährige Mann mit einem Rettungshubschrauber nach ersten Einschätzungen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen. Ein 30-jähriger Beifahrer konnte zwar eigenständig aus dem VW aussteigen, wurde jedoch aufgrund leichter Verletzungen ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Der Pkw musste anschließend abgeschleppt werden. Derzeit wird der Sachschaden auf 6.000EUR beziffert. Die Fahrbahn konnte erst gegen kurz vor 15:00 Uhr freigegeben werden. In der Zwischenzeit kam es trotz eingerichteter Umleitungen zu Verkehrsbehinderungen.

Polizeiinspektion Verden / Osterholz


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer