19.10.2019 15:30

Mettmann Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Feuer in der Galerie Königshof

Mehrere Besucher der Galerie Königshof meldeten der Kreisleitstelle über Notruf 112 am heutigen Samstag, den 19.10.2019, gegen 15:30 Uhr deutlich wahrnehmbaren Brandgeruch im Gebäude. Unter dem Einsatzstichwort "Gewerbe groß" wurde die Feuerwehr Mettmann mit allen Einheiten zum Einkaufskomplex an der Talstraße alarmiert.

Aufgrund der dort aktuell stattfindenden Umbaumaßnahmen war die Lage vor Ort für die ersteintreffenden Kräfte sehr unübersichtlich, die Weitläufigkeit und Größe des Gebäudes machten die Erkundungsmaßnahmen zeitraubend. Da sich die Geruchsbelästigung in Teilbereichen der Galerie bestätigte und auch eine leichte Verrauchung wahrnehmbar, die Quelle jedoch nicht auszumachen war, entschied der Einsatzleiter zunächst den Räumungsalarm über die Brandmeldeanlage auszulösen. Im Anschluss daran bildete er zwei Einsatzabschnitte und konzentrierte sich auf die Suche nach der Ursache. Schnell meldete sich dann jedoch ein Ladeninhaber, der angab, in seinem neu eingerichteten Imbiss eine erst kürzlich erworbene Kühltheke in Betrieb genommen zu haben. Diese wäre nur Minuten nach dem elektrischen Anschluss in Brand geraten. Geistesgegenwärtig habe er die Spannungsversorgung abgeschaltet, das Feuer mit einem Eimer Wasser unter Kontrolle gebracht und den Kühlschrank mithilfe eines Rollwagens ins Freie transportiert. Mit diesen Erkenntnissen wurde der betroffene Bereich durch einen Trupp der Feuerwehr begangen, mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und überdruckbelüftet.

Durch das beherzte Vorgehen des Imbissbesitzers und den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte ein Personen- und Gebäudeschaden verhindert und die Galerie schnell wieder für die Kunden geöffnet werden.

Feuerwehr und Rettungsdienst Mettmann waren mit 10 Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften vor Ort. Unterstützt wurden sie durch die Polizei.

Feuerwehr Mettmann


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer