20.10.2019 17:45

Ludwigshafen

Rheinland-Pfalz

Mikrowelle löst Brand in Asysbewerberunterkunft aus

Am 20.10.2019 um 17:45 Uhr wurde die Feuerwehr Ludwigshafen zu einem Brandmeldealarm in die Mannheimer Straße nach Ludwigshafen-Oggersheim gerufen. Noch während der Anfahrt gingen in der Integrierten Leitstelle mehrere Notrufe über eine starke Rauchentwicklung ein. Beim Eintreffen stellte die Feuerwehr eine starke Rauchentwicklung im mittleren Block der Asylbewerberunterkunft fest. Alle Bewohner der Unterkunft waren bereits vor dem Gebäude. Die vorgehenden Einsatzkräfte konnten schnell im 1. OG des mittleren Gebäudes den Brand lokalisieren und löschen. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Räumlichkeiten im 1.OG sind zur Zeit nicht mehr bewohnbar, alle Bewohner kommen in anderen Zimmern unter. Der Feuerwehreinsatz war gegen 20:00 Uhr beendet. Die Polizei ermittelt die Brandursache. Oberbürgermeisterin Frau Jutta Steinruck machte sich vor Ort zusammen mit der Dezernentin Frau Steeg und dem Dezernenten Herrn Schwarz ein Bild von der Lage. Im Einsatz waren die Feuerwehr Ludwigshafen mit 31 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen, der Rettungsdienst mit 7 Fahrzeugen, die Hausbevollmächtigten, die Kommunale Ordnungsbehörde und die Polizei.

Feuerwehr Ludwigshafen


Aufgrund eines technischen Defektes kam es am frühen Sonntagabend des 20.10.19, gegen 17:45 Uhr zu einem Brand in der Asybewerberunterkunft in der Mannheimer Straße 86 in Ludwigshafen. Als Brandquelle konnte ein Mikrowellenherd, welcher augenscheinlich in Brand geraten war festgestellt werden. Hiernach hatte man versucht, diesen im Gemeinschaftsbaderaum unter der Dusche zu löschen. Durch das Brandereignis wurde keiner der Bewohner verletzt. Diese verließen eigenständig das Objekt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 25.000EUR.

Polizei


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer