24.10.2019 10:35

Dillenburg Manderbach Lahn-Dill-Kreis

Hessen

Dachstuhlbrand - Zwei Verletzte

In der Straße Fauleborn brannte heute Morgen (Donnerstag, 24. Oktober, ca. 10.35 Uhr) der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses. Die Rauchsäule war weithin sichtbar. Die Feuerwehr meldete gegen 11.40 Uhr, dass der Brand unter Kontrolle und das Feuer gelöscht ist.

In dem Haus sind 17 Personen gemeldet. Offenbar konnten alle Anwesenden das Haus verlassen. Nach Erstversorgung von zwei Verletzten wegen der erlittenen Rauchgasvergiftungen kam einer mit dem Hubschrauber und der andere mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Zur Schwere der Verletzungen kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts gesagt werden. Angaben zur Brandursache und zur Höhe des Schadens sind erst nach den ersten Untersuchungen der Brandursachenermittler möglich. Wann der Brandort betreten werden kann, ist noch nicht bekannt.

Update:

Nach dem Brand des Mehrfamilienhauses in der Straße Fauleborn mussten zwei Bewohner, ein 39 Jahre alter Mann und eine 72-jährige Frau, wegen des Verdachts der Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Beide waren nach Zeugenaussagen ansprechbar. Über die Schwere der Verletzungen liegen der Polizei derzeit keine Kenntnisse vor.

Der Schaden am Haus beläuft sich nach ersten Schätzungen auf einen hohen sechsstelligen Betrag. Das unterkellerte Haus hat inklusive Dachgeschosswohnungen drei Etagen. Das Feuer brach nach ersten Ermittlungen in einer der Dachgeschosswohnungen aus. Eine intensivere Brandursachenermittlung war bislang noch nicht möglich, sodass zur Ursache derzeit keine Angaben möglich sind.

Das komplette Gebäude war nach dem Brand durch die unmittelbaren Brandfolgen im Dach und die anschließenden Löscharbeiten nicht mehr bewohnbar. Die Organisation der etwaig notwendigen Unterbringung der übrigen Hausbewohner erfolgte durch das Ordnungsamt Dilllenburg. Die Löscharbeiten waren gegen 16.30 Uhr endgültig abgeschlossen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Polizeipräsidium Mittelhessen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Zwei Verletzte und 500.000 Euro Schaden nach Wohnhausbrand - Mittelhessen

Der Dachstuhl eines Wohnhauses in Manderbach stand am Donnerstagmorgen im Vollbrand. Zwei Menschen erlitten eine Rauchgasvergiftung, ein Hund wurde gerettet.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer