24.10.2019 12:10

Neumünster

Schleswig-Holstein

Feuerwehreinsatz in Berufsschule

Feuerwehr und Polizei wurden heute (24.10.19, 12.10 Uhr) in die Theodor-Litt-Schule (Berufliche Bildung) gerufen, da von dort Chemikaliengeruch gemeldet wurde. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler klagten über Kopf,- Halsschmerzen und Husten. Die Feuerwehr Neumünster rückte mit einem Großaufgebot an, unterstützt von mehreren Ärzten. Die Parkstraße wurde für den Rettungseinsatz voll gesperrt. Erste Messungen der Feuerwehr bestätigten keine freigesetzte Chemikalie. Auch der Hinweis auf einen möglichen Pfeffersprayeinsatz konnte nicht bestätigt werden. Die Ursache der Beschwerden konnte bislang nicht festgestellt werden. Zum aktuellen Zeitpunkt (13.30 Uhr) wurden vier Personen ins Krankenhaus gebracht, 23 werden vor Ort ärztlich versorgt. Insgesamt sollen 75 junge Leute betroffen sein. Alle sollen im Laufe des Nachmittags im Krankenhaus ärztlich untersucht werden. Der betroffene Unterrichtstrakt wird intensiv gelüftet.

Polizeidirektion Neumünster


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer