22.10.2019 17:20

Hörstel Riesenbeck Steinfurt

Nordrhein-Westfalen

Brand in einem Wohnhaus

Am Dienstagnachmittag (22.10.2019) hat es in einem Wohnhaus an der Wibbeltstraße gebrannt. Eine Polizeistreife, die in Riesenbeck auf dem Weg zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden war, fuhr um 17.20 Uhr an dem Gebäude vorbei. Die Beamten sahen, dass die Haustür des Einfamilienhauses offen stand, im nächsten Moment kam ein Mann aus dem Haus gelaufen. Dieser gab an, dass es im Keller des Hauses brennen würde. Die Polizeibeamten verständigten sofort die Feuerwehr. Der Hausbewohner wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus gebracht. Weitere Personen hatten sich nicht in dem Gebäude befunden. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Bei dem Brand war eine starke Rauchentwicklung entstanden. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Die Polizei hat erste Untersuchungen an der Brandstelle durchgeführt. Derzeit sind noch keine Angaben zur Brandurasche möglich. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung haben sich bisher nicht ergeben.

Polizei Steinfurt


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer