25.10.2019 13:30

Frickingen Leustetten Bodenseekreis

Baden-Württemberg

Brand in Wohngebäude

Sachschaden von über 50.000 Euro ist heute Nachmittag gegen 13.30 Uhr bei einem Wohnungsbrand in der Dorfstraße in Leustetten entstanden.

Das Feuer, das im Bereich der Küche des Dachgeschosses eines zweistöckigen Wohngebäudes seinen Ausgang genommen hatte und von zwei Zeugen anhand des Brandgeruchs sowie eines ausgelösten Rauchmelders bemerkt worden war, konnte von den Freiwilligen Feuerwehren Frickingen und Salem, die mit fünf Fahrzeugen einschließlich Drehleiter im Einsatz waren, rasch gelöscht werden.

Wie sich herausstellte, war in der betreffenden Wohnung ein Kühlschrank vermutlich infolge eines technischen Defekts in Brand geraten. Das Feuer griff von dort auf die Wand und die gedämmte Decke über, ein weiteres Ausbreiten der Flammen auf den Dachstuhl konnte jedoch durch die Löscharbeiten verhindert werden.

Neben der Feuerwehr war auch das DRK mit drei Fahrzeugen ausgerückt, die Bewohner der Dachgeschosswohnung befanden sich jedoch zur Brandausbruchszeit nicht zuhause. Da die Wohnung derzeit nicht bewohnbar ist, wurde die betroffene Familie vom Bürgermeister der Gemeinde Frickingen, der sich selbst ein Bild an der Brandstelle machte, bis auf Weiteres in einer Gaststätte untergebracht.

Polizeipräsidium Konstanz

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Frickingen: Erkenntnis nach Wohnungsbrand in Frickingen: Rauchmelder und Fritz Pollini verhindern Schlimmeres

Einem Nachbarn mit gutem Gehör ist es zu verdanken, dass ein Wohnungsbrand nicht ausuferte und niemand verletzt wurde. Die betroffene Familie musste dennoch ausquartiert werden.

SÜDKURIER Online


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer