24.10.2019 17:30

Hemer Märkischer Kreis

Nordrhein-Westfalen

Drei Einsätze in Folge

Zu drei Einsätzen hintereinander wurde die Feuerwehr Hemer heute, Donnerstag 24. Oktober, am späten Nachmittag gerufen. Der erste Alarm ging um halb sechs auf der Feuerwache ein. Gemeldet wurde ein brennendes Chemikalienbecken in einem Betrieb im Industriegebiet Deilinghofen. Aufgrund der Alarm- und Ausrückeordnung wurden bis auf die Löschgruppen Ihmert alle Einsatzkräfte der Feuerwehr Hemer nach Deilinghofen geschickt. Beim Eintreffen der Wehr konnte jedoch kein Feuer entdeckt werden, da die Flammen bereits von selber erloschen waren.

Gerade als sich die Einsatzfahrzeuge auf den Rückweg machten, lief eine Brandmeldung aus dem Industriegebiet Edelburg auf der Wache auf. Umgehend fuhren die Kräfte der Hauptwache sowie des Löschzuges Nord in die Becke. Die ersteintreffenden Kräfte der Löschgruppe Becke erkundeten die Einsatzstelle, konnte jedoch auch hier kein Feuer feststellen. Wahrscheinlich aufgrund eines geringen Austrittes einer Flüssigkeit kam es zu einer Dampfendwicklung und somit zu einer korrekten Auslösung der Brandmeldeanlage.

Der dritte Einsatz lag quasi auf dem Rückweg. Ein LKW hatte auf der B7 ein Werbeschild beschädigt, welches auf die Straße zu stürzen drohte. Die Kräfte der Hauptwache sicherten das Schild. Während des Einsatzes kam es für gut 30 Minuten zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Feuerwehr Hemer


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer