28.10.2019 16:18

Bonn

Niedersachsen

Erneuter Feueralarm im Hauptsitz der Bonner Stadtverwaltung.

Am Montagnachmittag wurde die Feuerwehr Bonn erneut mit einem umfangreichen Kräfteansatz zum Stadthaus alarmiert. Der Kleinbrand war bei Eintreffen der Feuerwehr bereits erloschen. Verletzt wurde niemand.

Um 16:16 Uhr stellte ein Mitarbeiter des Stadthauses eine Rauchentwicklung im Untergeschoss fest und setzte daraufhin telefonisch einen Notruf ab. Die Kräfte der Feuer- und Rettungswache Innenstadt trafen auf einen verrauchten Treppenraum und erhöhten vorsorglich die Alarmstufe auf Brand 4.

Der aktivierte Räumungsalarm veranlasste alle Mitarbeiter und Besucher zur Räumung des Objekts, diese lief zügig und kontrolliert ab. Eine Brandbekämpfung war nicht mehr erforderlich, der Kleinbrand war bereits erloschen. Im weiteren Verlauf wurde der Treppenraum und die betroffene Ebene mittels Überdrucklüftern und der hausinternen Lüftungsanlage rauchfrei gemacht.

Das Stadthaus konnte um 17:28 Uhr wieder freigegeben werden. Im Einsatz befanden sich rund 70 Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr sowie der Rettungsdienst. Die Maßnahmen an der Einsatzstelle konnten optimal durch ca. 25 Mitarbeiter des Ordnungsaußendienstes unterstützt werden. Zur Ermittlung der Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Einsatzende: 18:30 Uhr.

Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Stadthaus Bonn: Polizei geht nach Feuer von Brandstiftung aus

Nach den zwei Bränden im Bonner Stadthaus geht die Polizei in beiden Fällen von Brandstiftung aus. Die Stadt sorgt sich nun um die Sicherheit der Mitarbeiter. Lässt sich die Sicherheit verbessern?

GA BONN


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer