28.10.2019 20:14

Mönchengladbach Hardt

Nordrhein-Westfalen

Eine verletzte Person nach Zimmerbrand

Am heutigen Abend gegen 20:14 Uhr wurde die Feuerwehr Mönchengladbach zu einer Rauchentwicklung aus einer Wohnung alarmiert. Der Mieter der Wohnung sollte nach Angaben der Anrufer nicht zu Hause sein.

Die eintreffenden Einsatzkräfte von Freiwilliger- und Berufsfeuerwehr entdeckten einen sich ausbreitenden Zimmerbrand im Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses. Der Mieter schlief in seiner Wohnung und wurde durch die Einsatzkräfte gerettet. Da der Mieter wahrscheinlich größere Mengen Rauch eingeatmet hatte wurde er nach der Untersuchung durch einen Notarzt mit dem Rettungsdienst in ein Mönchengladbacher Notfallkrankenhaus transportiert. Alle übrigen Bewohner des Hauses blieben unverletzt und konnten nach Abschluss der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der eigentliche Brand wurde schnell durch einen Trupp, geschützt durch Atemschutzgeräte, mit einem C-Strahlrohr gelöscht. Abschließend wurde die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Durch den sparsamen Löschwassereinsatz entstand kein Wasserschaden.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), die Einheit Hardt der Freiwilligen Feuerwehr, zwei Rettungswagen und ein Notarzt, sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Feuerwehr Mönchengladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer