30.10.2019 14:00

Dortmund Westerfilde

Nordrhein-Westfalen

Gasgeruch -> Kurzschluss sorgt für Feuerwehreinsatz

Am späten Mittwochnachmittag hatte ein Bewohner des Wohnhauses Gasgeruch im Treppenraum festgestellt und die Feuerwehr alarmiert. Durch die ersteintreffenden Kräfte der Feuerwache 9 (Mengede) wurde der Bereich zunächst großräumig abgesperrt und das Gebäude geräumt. 

Anschließend kontrollierten die Brandschützer das Wohnhaus sowie die angrenzenden Gebäude. Der Keller wurde mit Messgeräten der Feuerwehr kontrolliert, hierbei wurden geringe Schadstoffkonzentrationen festgestellt. Im weiteren Verlauf wurde der betroffene Bereich gelüftet und die Maßnahme parallel mit Messgeräten überwacht. 

Die Ursache für den vermeidlichen Gasgeruch lag allerdings nicht in dem Gebäude selbst, sondern davor. Ebenfalls zur Einsatzstelle hinzugerufene Mitarbeiter der DEW 21 konnten eine defekte Stromleitung unter dem Gehweg, unmittelbar vor dem Wohnhaus ausmachen. In dieser Leitung hatte sich ein Kurzschluss ereignet, wobei durch die schmorende Stromleitung der Gasgeruch entstand und sich in die Umgebung sowie den Keller ausbreitete. Weiterhin kam es zu einer Unterbrechung der Stromversorgung der Gebäude sowie der Straßenbeleuchtung in dem angrenzenden Bereich. 

Während der Einsatzdauer war die Westerfilder Straße durch die Polizei auf einer Länge von ca. 50 m für den Verkehr sowie Fußgänger gesperrt. Weitere Maßnahmen in Bezug auf das defekte Stromkabel wurden durch die DEW 21 eingeleitet. 

Im Einsatz waren insgesamt 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes mit 10 Fahrzeugen.

Feuerwehr Dortmund


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer