02.11.2019 09:00

Mühlacker Großglattbach Enzkreis

Baden-Württemberg

Panzersprenggranate bei Gartenarbeiten gefunden

Den Blindgänger einer Panzersprenggranate fand ein Anwohner an seinem Haus in der Willi-Baumeister-Straße im Ortsteil Großglattbach. Er verständigte am Samstag gegen 09.00 Uhr die Polizei darüber, dass er den verdächtigen Gegenstand bei Gartenarbeiten freigelegt habe.

Vom Kampfmittelbeseitigungsdienst Baden-Württemberg konnte das Fundstück als Panzersprenggranate identifiziert werden. Aufgrund des Zustandes der Granate sollte diese vor Ort gesprengt werden.

160 Anwohner in einem Umkreis von 300 Metern um die Fundstelle mussten ihre Häuser verlassen. Den Menschen stand die Sporthalle zur Verfügung. Die Evakuierungsmaßnahmen waren gegen 15.15 Uhr beendet. Ein Polizeihubschrauber überflog mehrfach das gesperrte Gebiet um auszuschließen, dass sich noch Personen im Freien aufhielten.

Vom Kampfmittelbeseitigungsdienst wurde die Granate ausgegraben und auf ein nahegelegenes unbebautes Grundstück des Neubaugebietes gebracht. Gegen 15.45 Uhr schlug der erste Versuch die Granate zu sprengen fehl. Eine zweite Sprengung glückte dann gegen 15.55 Uhr. Die Sperrungsmaßnahmen wurden kurz nach 16.00 Uhr aufgehoben, die Anwohner konnten in ihre Häuser zurückkehren. Im Einsatz waren neun Fahrzeugbesatzungen der Polizei, 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr Mühlacker und drei Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes.

Polizeipräsidium Karlsruhe

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Mühlacker: Mann findet in seinem Garten Panzergranate

In Mühlacker ist eine Panzergranate am Samstag kontrolliert gesprengt worden. Ein Mann hatte sie bei Gartenarbeiten entdeckt.

stuttgarter-zeitung.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer