03.11.2019 22:13

Juist Aurich

Niedersachsen

Juister Feuerwehr leuchtet Landeplatz für Helikopter aus

Am vergangenen Sonntagabend wurde die Gruppe für technische Hilfeleistung der Feuerwehr Juist zum Verkehrslandeplatz um 22:13 Uhr alarmiert. Es sollte ein Landeplatz für einen im Anflug auf Juist befindlichen Rettungshubschrauber ausgeleuchtet werden.

Die sechs Einsatzkräfte der Juister Wehr fuhren zum im Osten der Insel befindlichen Flugplatz und leuchteten mittels LED-Teleskopmast den vermeintlichen Landeplatz aus.

Der von der Seeseite anfliegende Rettungshubschrauber hatte unterdes mit schwierigen Bedingungen zu kämpfen. Eine tief hängende Wolkendecke, mit teils ergiebigem Regen, ließ dem Piloten kaum Sicht. So orientierte er sich zunächst am Juister Hafen, um dann an der südlichen Wasserkante Richtung Osten zu fliegen, bis der Lichtmast des Juister Löschfahrzeuges zu erkennen war.

Die Besatzung des Helikopters bedankte sich bei der Juister Feuerwehr. Ohne eine entsprechende Ausleuchtung des Landeplatzes wäre eine sichere Landung nicht möglich gewesen. Die Teile der Insel, im Osten und im Westen, die nicht dicht besiedelt sind, haben keinerlei Straßenbeleuchtung oder Ähnliches.

Der Rettungseinsatz verlief reibungslos. Im Einsatz waren das DRK Ortsverein Juist, ein Rettungshubschrauber von „Nothern Helicopters“ und die Freiwillige Feuerwehr Juist.

Uwe Wunder, Pressewart der Feuerwehr Juist


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer