05.11.2019 04:45

Göttingen

Niedersachsen

Geldautomat - Sprengung schlägt fehl, Täter auf der Flucht

In einer Bankfiliale im Göttinger Ostviertel haben Unbekannte nach bislang vorliegenden Erkenntnissen am frühen Dienstagmorgen (05.11.19) versucht, einen Geldautomaten zu sprengen. Die Tat schlug aus bislang ungeklärten Gründen fehl. Die Täter flüchteten schließlich ohne Beute vom Tatort. Von ihnen fehlt jede Spur.

Der EC-Automat wurde vollständig zerstört. Die Bewohner des betroffenen Hauses konnten sich selbstständig in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand. Angaben zur genauen Schadenshöhe liegen derzeit nicht vor.

Eine Passantin hatte gegen 04.45 Uhr im rückwärtigen Bereich des Gebäudes eine Rauchentwicklung bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Göttingen unter der 0551/491-2115 entgegen.

Update

Nach der versuchten Sprengung eines EC-Automaten im Foyer einer Bank im Göttinger Ostviertel (siehe unsere Erstmeldung Nr. 606 vom heutigen Tage) hat das 2. Fachkommissariat der Polizeiinspektion Göttingen am Dienstagvormittag den Fall übernommen. Von den Tätern fehlt weiterhin jede Spur. Am Morgen untersuchten Kriminaltechniker des Zentralen Kriminaldienstes den Tatort auf Spuren oder andere Beweismittel. Aufgrund der bislang gewonnenen Erkenntnisse gilt inzwischen als sicher, dass mindestens ein Täter die Filiale bereits gegen 03.45 Uhr betrat. Mit zwei mitgebrachten Gasflaschen wurde sodann versucht, den Geldautomaten durch Einleiten eines Sauerstoff-Gasgemisches zur Explosion zu bringen. Dieses Vorhaben schlug vermutlich aufgrund des nicht richtigen Mischungsverhältnisses fehl. Stattdessen geriet der Geldautomat in Brand. Das Gerät wurde hierbei erheblich beschädigt. Die Täter flüchteten ohne Beute in unbekannte Richtung. Knapp eine Stunde danach wurde eine Hundehalterin auf den aus dem Vorraum des Geldinstitutes dringenden Rauch aufmerksam und alarmierte die Feuerwehr. Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens ist offen.

Polizeiinspektion Göttingen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Wieder Geldautomat gesprengt: Jetzt ermittelt auch das Landeskriminalamt

Großer Schaden, keine Beute: Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag in Göttingen versucht, einen Geldautomaten der Commerzbank zu sprengen. Die Bank am Düstere-Eichen-Weg bleibt vorerst geschlossen. Es ist nicht der erste Fall dieser Art in der Re

GT - Göttinger Tageblatt


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer