05.11.2019 14:30

Grimmen Vorpommern-Rügen

Mecklenburg-Vorpommern

Jugendliche retten Senior aus der Trebel

Gestern Nachmittag, dem 05.11.2019, schritten zwei 16 Jahre alte Jugendliche entschlossen ein, als ein 85-Jähriger in der Grimmener Bahnhofstraße auf einer Treppe den Halt verlor und in die Trebel stürzte.

Wie der Polizei bislang bekannt geworden ist, wollte sich der aus der Region stammende Senior die Trebel gegen 14:30 Uhr aus der Nähe betrachten. Dazu begab er sich die regennasse Treppe hinunter, auf der er plötzlich ausrutschte und zu Fall kam. Bei dem Sturz, den die beiden Jugendlichen aus der Gemeinde Grimmen beobachten konnten, schlug der 85-Jährige mit dem Kopf auf dem Beton auf und zog sich eine Kopfplatzwunde zu. Anschließend rutschte er vollständig in den Fluss.

Die beiden Jugendlichen handelten bemerkenswert. Sie setzten telefonisch einen Notruf ab und retteten anschließend den betagten Mann aus dem Wasser. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte kümmerten sich die beiden 16-Jährigen um den Rentner. Die eingesetzten Rettungskräfte und Kameraden der Feuerwehr transportierten den 85-Jährigen im Anschluss zum Rettungswagen. Zur weiteren ärztlichen Versorgung wurde der Senior in ein Krankenhaus gefahren.

Die Polizeiinspektion Stralsund bedankt sich auf diesem Weg bei den beiden Jugendlichen, die beispielgebend und couragiert gehandelt haben, als ein Mensch dringend Hilfe benötigte. Durch ihr entschlossenes Einschreiten haben sie womöglich Schlimmeres verhindert.

Polizeiinspektion Stralsund


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer