13.11.2019 19:48

Brake Wesermarsch

Niedersachsen

Brand eines Mehrfamilienhauses

Über den Notruf der Feuerwehr wurde am Mittwoch, 13. November 2019, 19:48 Uhr, der Brand eines Mehrfamilienhauses in der Breite Straße in Brake gemeldet. Da anfangs der Verdacht bestand, dass sich noch Anwohner im brennenden Haus befinden könnten, wurden sofort mehrere Einsatzkräfte unterschiedlicher Feuerwehren zum Einsatzort entsandt, die zeitgleich mit den Beamten der Polizei Brake eintrafen.

Schnell konnte Entwarnung gegeben werden. Alle Anwohner, insgesamt waren acht Personen an der Wohnanschrift gemeldet, hatten das brennende Gebäude bereits selbständig verlassen können. Ein Bewohner, 66 Jahre alt und eine 36-jährige Besucherin, wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gefahren.

Bei den Löscharbeiten waren insgesamt 45 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Hafenstraße und Hammelwarden eingesetzt. Für die Behandlung der verletzten Personen war ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug am Brandort eingesetzt.

Nach bisherigen Ermittlungen ist das Feuer in der Küche einer Wohnung im zweiten Stockwerk ausgebrochen und hat sich von dort in den Dachboden ausgebreitet. Um die Brandursache ermitteln zu können, wurde der Brandort beschlagnahmt. Der entstandene Schaden wurde auf ungefähr 60.000 Euro beziffert.

Die Bewohner des Mehrfamilienhauses können vorerst nicht zurück in ihre Wohnungen, haben sich zum größten Teil aber selbständig um Übernachtungsmöglichkeiten gekümmert.

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Zwei Verletzte In Brake: Feuer in Obergeschoss von Mehrfamilienhaus

Rauchmelder im Haus schlugen Alarm. Vier Erwachsene und fünf Kinder konnten sich retten. Der Hausflur war bereits stark verqualmt.

NWZonline


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer