14.11.2019 07:59

Gerabronn Binselberg Schwäbisch Hall

Baden-Württemberg

Tötungsdelikt & PKW-Brand

Heute Morgen kurz vor 8 Uhr wurden dem Polizeipräsidium Aalen mitgeteilt, dass zwei Personen in der Nähe von Binselberg streiten würden. Beim Eintreffen der ersten Polizeistreife konnte ein brennendes Fahrzeug entdeckt werden, in welchem sich eine weibliche Person befand. Diese Person konnte von der Polizei nicht mehr gerettet werden. Nach ersten Erkenntnissen kam es zwischen einer 45-jährigen Frau und ihrem getrennt von ihr lebenden 47-jährigen Ehemann zu Streitigkeiten. Im Laufe dieses Streits soll das 45-jährige Opfer verletzt worden sein. Anschließend soll der PKW, in welchem die Frau saß, mutmaßlich vom Beschuldigten in Brand gesetzt worden sein. Der Beschuldigte konnte gegen 08:45 Uhr durch die Polizei an seinem Wohnort festgenommen werden.

Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln jetzt die Umstände der Tat. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Ellwangen und der Kriminalpolizei Schwäbisch Hall werden mit Hochdruck geführt und dauern an.

Update:

Wie bereits berichtet, kam es auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Binselberg und Brettachhöhe zu einem Streit zwischen einem 47-jährigen Mann und seiner 45-jährigen, von ihm getrennt lebenden

Ehefrau. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben zwischenzeitlich, dass es in dem Streit vermutlich um Scheidungsprobleme ging. Im Laufe des Streites griff der 47-jährige Deutsche seine Frau an und verletzte sie. Letztendlich wurde der PKW Renault, in welchem sich die Frau befand, vermutlich durch den Beschuldigten in Brand gesetzt.

Das Feuer wurde durch die Feuerwehrabteilungen Gerabronn und Michelbach/Heide, die mit drei Fahrzeugen und 20 Wehrleuten vor Ort waren, gelöscht.

Zur Klärung der Todesursache soll am morgigen Freitag eine Obduktion des Leichnams erfolgen. Der Beschuldigte wurde am heutigen Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt, welcher den beantragten Haftbefehl in Vollzug setzte, so dass der 47-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt überführt werden konnte. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Ellwangen und der Kriminalpolizei Schwäbisch Hall dauern an.

Polizeipräsidium Aalen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Schockierender Vorfall! Frau verbrennt in Auto - Zeuge: Ihr Mann zündete den Renault an

Eine Frau ist in einem Auto verbrannt. Die Polizei konnte ihr nach dem Eintreffen nicht mehr helfen. Mutmaßlich hat ihr Ehemann das Fahrzeug angezündet. Zuvor kam es zu einem Streit.

https://www.tz.de

Gerabronn: Frau (45) verbrennt in Auto – Ehemann festgenommen

Ein Mann (47) soll am Donnerstagmorgen ein Auto angezündet haben, in dem seine getrennt von ihm lebende Ehefrau (45) saß.

bild.de

Kreis Schwäbisch Hall: Ermittlungen zu verbrannter Frau in Auto gehen weiter - Zeitungsverlag Waiblingen

Wie genau kam die Frau ums Leben? Eine Obduktion soll das klären.

Brennendes Auto in Gerabronn: Staatsanwaltschaft gibt zum Fall um die tote Frau noch keine Auskunft

Im Fall der am Donnerstag getöteten 45-jährigen Frau aus Gerabronn sind noch viele Fragen offen.

swp.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer