14.11.2019 18:00

Bremen Blumenthal

Bremen

23-Jähriger fährt mit Auto in die Weser

Ein 23 Jahre alter Mitarbeiter eines Logistikbetriebes fuhr Donnerstagabend in Blumenthal mit einem Auto in die Weser. Der Mann befreite sich selbst aus dem sinkenden Fahrzeug und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der 23-jährige Fahrzeugbereitsteller erlitt laut eigenen Angaben während einer Autofahrt auf dem Betriebsgelände an der Straße Zur Westpier einen Schwächeanfall. Er beschädigte mit dem Wagen drei geparkte Fahrzeuge und fuhr danach über die Pier in die Weser. Während der Mercedes sank, befreite sich der Mitarbeiter und schwamm ans Ufer.

Der Mann erlitt leichte Verletzungen und wurde von einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr suchte die Weser nach dem Auto ab und lokalisierte das Fahrzeug. Taucher fixierten den versunkenen Mercedes mit der Halterung eines angeforderten Kranwagens, mit Hilfe dessen das Auto aus dem Wasser gezogen werden konnte.

Die Wasserschutzpolizei sperrte während der Maßnahmen den Schiffsverkehr auf der Weser. Das Gewerbeaufsichtsamt wurde informiert und übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Polizei Bremen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Mann fährt mit Auto in die Weser – und rettet sich selbst

Der Mitarbeiter einer Spedition hat den Mercedes in Bremen-Blumenthal statt auf ein Schiff, in die Weser gesteuert. Offenbar erlitt er zuvor einen Schwächeanfall.

buten un binnen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer