16.11.2019 11:00

Mülheim an der Ruhr

Nordrhein-Westfalen

Brennender Filter in einer Lackierkabine

Um 11.00 Uhr meldeten mehrere Anrufer im Bereich der Schultenhofstraße eine Rauchentwicklung und Brandgeruch. Die Leitstelle entsendete zunächst einen Löschzug und ein Führungsfahrzeug zur Einsatzstelle an der Schultenhofstraße. Noch während der Anfahrt wurde das Einsatzstichwort auf Grund der weiteren einlaufenden Notrufe auf "Gewerbebetriebbrand" erhöht und die Anzahl alarmierten Kräfte noch einmal erhöht.

An der Einsatzstelle wurde die Feuerwehr durch mehrere Anrufer eingewiesen und auf einen Lackierbetrieb im Hof eines Gebäudekomplexes aufmerksam gemacht. Die Lackierkabine in einer Halle wies bereits Brandspuren auf und Rauch stieg aus der Halle auf. Die Mitarbeiter hatten bereits erste Löschversuche eingeleitet und teilten mit, dass die Filter der Kabine in Brand geraten seien. Der vorgehende Trupp unter Atemschutz löschte den Filter und die Abluftanlage mit Wasser ab. Die Mitarbeiter wurden durch den Rettungsdienst der Feuerwehr untersucht. Nach der eingehenden Untersuchung konnten die Personen an der Einsatzstelle verbleiben. Nachdem die Halle durch die Feuerwehr gelüftet wurde, konnte die Einsatzstelle an die Polizei zur weiteren Untersuchung der Brandursache übergeben werden.

Die Kräfte der Berufsfeuerwehr wurden durch den Löschzug Heißen der Freiwilligen Feuerwehr Mülheim an der Ruhr unterstützt. Während des 90 minütigen Einsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen auf Grund der Vollsperrung der Schultenhofstraße.

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer