21.11.2019 14:43

Hamburg Bramfeld

Hamburg

Eine verletzte Person bei Feuer in einem Mittelreihenhaus

Am Donnerstagnachmittag meldete ein Anrufer der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg eine starke Rauchentwicklung aus einem Mittelreihenhaus im Würfelring in Hamburg Bramfeld. Der Disponent alarmierte daraufhin zuerst unter dem Stichwort Feuer (FEU) einen Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie zwei Freiwillige Feuerwehren.

Als die Einsatzkräfte am Einsatzort eintrafen wurde festgestellt, dass aus einem Mittelreihenhaus Flammen sowie eine starke Rauchentwicklung wahrzunehmen waren. Die Eigentümerin des Hauses wurde vor dem Gebäude angetroffen, sie hatte eine Rauchgasinhalation erlitten. Die Patientin wurde umgehend erstversorgt, im Verlauf rettungsdienstlich behandelt und vorsorglich in ein nahegelegenes Krankenhaus befördert. Da zu diesem Zeitpunkt von einer weiteren Person im Gebäude ausgegangen wurde, erhöhte der Einsatzleiter das Stichwort auf Feuer mit Menschenleben in Gefahr (FEUY) woraufhin zusätzlich ein B-Dienst, ein Rettungswagen sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug zur Einsatzstelle alarmiert wurden. Zwei Trupps mit umluftunabhängigem Atemschutz sowie je einem C-Rohr gingen sofort zur Menschenrettung vor, konnten letztendlich aber keine weitere Person antreffen. Es brannte ein Zimmer im Erdgeschoss des Gebäudes, das Feuer konnte zügig mit zwei C-Rohren gelöscht werden. Das Mittelreihenhaus sowie auch angrenzende Gebäude wurden kontrolliert, belüftet und im Anschluss zur Ursachenermittlung an die Polizei übergeben.

Die Feuerwehr Hamburg war insgesamt mit 28 Einsatzkräften im Einsatz.

Feuerwehr Hamburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer