29.11.2019 03:45

Frechen Rhein-Erft-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Geldautomat gesprengt

Am frühen Freitagmorgen (29. November) haben bislang unbekannte Täter einen Geldautomaten im Immergrünweg gesprengt.

Eine Zeuge (60) wurde gegen 03:45 Uhr von einer Art "Zuggeräusch" geweckt. Als er aus seinem Fenster sah, bemerkte er mehrere Männer, die gewaltsam in den Pavillon des Geldinstituts eindrangen. Nachdem sie den Pavillon wieder verlassen hatten, hörte der 60-Jährige einen lauten Knall. Dann sah er, wie die Tatverdächtigen wieder in das Gebäude liefen und mit einem Sack herauskamen. Anschließend flüchteten sie in einem schwarzen Kombi (vermutlich BMW).

Die Feuerwehr löschte nach Alarmierung den brennenden und massiv beschädigten Pavillon. Über die Höhe der Beute ist bislang nichts bekannt. Den Beobachtungen des Zeugen zufolge waren die Tatverdächtigen etwa 30 bis Mitte 30 Jahre alt, 175 Zentimeter groß und von schmaler Statur. Sie trugen schwarze Hosen, schwarze Bomberjacken, schwarze Masken sowie schwarze Handschuhe. Das Kriminalkommissariat 22 hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Angaben zu den Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich umgehend telefonisch unter der Rufnummer 02233 52-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer