09.01.2020 01:28

Herne

Nordrhein-Westfalen

Lieferfahrzeug der Post brennt lichterloh

Brand eines Elektro-Fahrzeuges - Feuerwehr konnte Übergreifen des Brandes auf ein Gebäude verhindern

Die Feuerwehr Herne wurde heute Nacht zu einem Brand eines Zustellfahrzeuges zur Postfiliale an der Bebelstraße gerufen. Bei Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges brannte auf einem Hinterhof ein Elektromobil in voller Ausdehnung. Wenige Minuten später löste die Brandmeldeanlage der Postfiliale aus und die Leitstelle entsandte den Löschzug der Feuerwache 1 zur Einsatzstelle. Durch die hohen Temperaturen des Fahrzeug-Brandes zerplatzen mehrere Scheiben am Gebäude, so dass der Rauch in das Gebäude zog und die Brandmeldeanlage auslöste. Feuerwehr Herne


Gegen 01.28 Uhr in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde die Polizei und auch Feuerwehr Herne zu einem Brand im Innenhof der Hauptpost in Herne gerufen. Dort stand vermutlich aufgrund eines technischen Defektes ein Lieferfahrzeug der Post lichterloh in Flammen.

Da das Fahrzeug sehr nah am Gebäude abgestellt war, zerbarsten durch die starke Hitzeentwicklung die angrenzenden Fensterscheiben. Außen liegende Kabel am Gebäude fingen Feuer, zudem wurde der Alarm ausgelöst.

Durch den Brand detonierten die Akkus des Elektrofahrzeuges, wobei es zu Splitter- und Funkenbildung kam. Die zügigen Löscharbeiten der Feuerwehr konnten ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindern. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht konkret beziffert werden. Die Ermittlungen dauern an.

Polizei Bochum

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

E-Auto der Post in Flammen - Akkus explodieren 

In Herne ist es am Donnerstag (9. Januar) zu einem Feuer gekommen. Ein E-Auto der Post stand in Flammen - und die Akkus explodierten.

https://www.ruhr24.de

banner


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer